Roulette-Tricks und -Tipps

Die besten Roulette-Tipps

Roulette ist eines der beliebtesten Casino-Spiele überhaupt. Das Tischspiel ist mit seinen Grundregeln einfach zu verstehen und kann hier und da schöne Gewinne bescheren. Vor allem wer viel spielt, möchte auch regelmäßig Gewinne erzielen. Daher ergibt es Sinn, sich mit etwaigen Tipps und Strategien beim Roulette zu beschäftigen. Wir schauen uns explizit wichtige Roulette-Tricks an, die Spielern zu einem besseren Spiel verhelfen können. Diese Tipps beziehen sich vor allem auf grundlegende Kriterien, die Spieler beim Roulette beachten sollten.

 

Warum sind Roulette-Tricks überhaupt wichtig?

Für ein erfolgreiches Roulette-Spiel braucht es mehr, als nur die grundlegenden Spielregeln zu kennen und zu verstehen. Natürlich ist das die Grundvoraussetzung, wenn es darum geht, Roulette zu spielen. Wer langfristig jedoch erfolgreich sein und gute Gewinne abstauben will, der befasst sich auch mit Roulette-Strategien und -Tricks.

Im Laufe der Zeit haben sich zahlreiche Strategien entwickelt, von denen die einen vielversprechender oder einfacher sind als andere. Wichtig ist auf jeden Fall immer die passende Strategie für das eigene Spielverhalten zu finden. Für einen Spieler mit einer kleinen Bankroll eignen sich beispielsweise nicht dieselben Systeme wie für jemanden mit größeren Geldmitteln. Roulette-Tipps eignen sich aber sowohl für Roulette-Anfänger als auch für fortgeschrittene Spieler. Fortgeschrittene Spieler suchen vielleicht nach neuen Inspirationen und Roulette Anfänger wollen überhaupt erst einmal herausfinden, wie sie ihr Spiel noch besser gestalten können.

 

Wer sollte Roulette-Tricks nutzen?

Roulette-Tipps eignen sich für jeden Spieler. Dabei muss es sich nicht direkt um ganze Strategien handeln, sondern eher um kleine Details, auf die man beim Spielen achten soll. Daher sind solche Tricks auf jeden Fall auch für fortgeschrittene Spieler nützlich, die ihren Blick ansonsten eher auf komplexere Strategien werfen. Die kleineren Tipps und Tricks verlieren sie dabei gerne mal aus den Augen. Diese können für ein erfolgreicheres Spiel aber entscheidend sein.

In einem Roulette-Tricks-Ratgeber erhalten Spieler einen guten Überblick über die bekanntesten Tipps, die es gibt. Solche Tricks bilden im Prinzip den Rahmen um ein erfolgreiches Roulette-Spiel, denn dabei geht es eher um Dinge wie das allgemeine Spielverhalten oder die Roulette-Variante, die man zum Spielen wählt.

 

Ratgeber für Roulette-Tricks

In unserem Ratgeber schauen wir auf verschiedene Kriterien, um einen guten Überblick über das Tischspiel Roulette, passende Roulette-Tipps und weitere interessante Infos zu vermitteln. Neben den Roulette-Spielregeln sprechen wir auch über das Thema Bankroll und Bonusangebote in Online Casinos.

1. Die Roulette-Regeln verstehen

Ein Roulette-Spiel besteht aus einem Roulette-Feld, einem Roulette-Kessel und einer Roulette-Kugel. In jeder Runde wird das Roulette-Rad mit der Kugel darin gedreht. Ziel des Spiels ist es vorherzusagen, bei welcher Zahl die Kugel am Ende liegen bleibt. Entsprechende Wetten werden auf dem Roulette-Feld platziert. Hier gibt es diverse Innen- und Außenwetten, wie das Wetten auf eine Zahl, auf eine ganze Straße mit 6 Zahlen, auf Gerade/Ungerade Zahlen, auf Farben und vieles mehr. Je nach Wette gibt es dann eine unterschiedliche Auszahlungsrate. Um mit guten Erfolgsaussichten spielen zu können, ist es natürlich elementar wichtig, die Roulette-Regeln zu verstehen.

2. Bankroll im Auge behalten & Casinos Bonus nutzen

Wer sich dafür entscheidet online Roulette in einem Casino zu spielen, sollte sich zunächst mit den eigenen Finanzen beschäftigen. Die wichtigste Regel ist dabei, dass immer nur mit dem Geld gespielt werden darf, welches auch wirklich zur Verfügung steht. Niemals sollte man mit Geld spielen, das für andere wichtige Dinge benötigt wird. Schon gar nicht, wenn man Geld unter der Voraussetzung setzt, dass man einen großen Gewinn erzielt. Das ist beim Glücksspiel niemals garantiert. Spieler sollten sich feste Limits setzen, die nicht überschritten werden.

Boni gibt es sowohl für Neu- als auch für Stammkunden. Damit kann man sich meist weiteres Spielguthaben für das Casino sichern. Damit verbunden sind aber in der Regel sogenannte Umsatzbedingungen, also eine Vorgabe, wie oft der Bonus erst im Casino umgesetzt werden muss. Danach können mögliche Gewinne ausgezahlt werden. Beliebt sind zudem VIP-Programm, die auf verschiedenen Stufen immer bessere Vorteile für die Kunden bieten.

3. Die wichtigsten Roulette-Tricks

Nun wollen wir zum Kern unseres Roulette-Ratgebers kommen und einen Blick auf nützliche Tipps und Tricks zum Tischspiel werfen. 5 hilfreiche Tipps haben wir dabei herausgearbeitet und stellen diese folgend vor:

Roulette nur mit einer Null spielen

Das europäische und französische Roulette wird im Gegensatz zum amerikanischen Roulette mit nur einer Null gespielt. Beim amerikanischen Roulette wird mit einer zusätzlichen Doppel-Null gespielt, wodurch sich der Hausvorteil für das Casino erhöht. Beim Roulette mit nur einer Null liegt der Hausvorteil nur bei rund 2,7 %.

Beim Spielen Zeit lassen

Gerade das Roulette-Spiel ist ein sehr gemütliches Tischspiel. Daher kann man es auch in gemächlicher Weise spielen. Spieler brauchen nicht in Hektik zu verfallen, wenn es darum geht Wetten zu platzieren. Ist man sich noch nicht ganz sicher, überlegt man eben noch und wartet auf die nächste Runde. So werden durchdachte Entscheidungen getroffen, die zu besseren Gewinnen führen.

Immer mit Verlusten rechnen

Bei jedem Glücksspiel gilt: Es ist immer mit Verlusten zu rechnen. Das kann auch mal in mehreren Runden hintereinander passieren. Spieler sollten also nicht direkt frustriert sein, wenn es eine Weile mal nicht so gut läuft. Beim Glücksspiel muss man verstehen, dass die Chancen insgesamt eher gegen einen stehen.

Wahrscheinlichkeiten verstehen

Spieler sollten sich vor einem Spiel darüber Gedanken machen, wie hoch die Gewinnchancen beim Roulette sind. Setzt man eine Wette nur auf eine einzelne Zahl, gewinnt man statistisch gesehen nur alle 37 Drehungen, was natürlich sehr wenig ist. Man sollte also des Öfteren ruhig auf wahrscheinlichere Außenwetten wie beispielsweise Rot und Schwarz setzen.

Roulette mit La Partage oder En Prison für kleineren Hausvorteil

La Partage und En Prison bedeutet beides, dass es sich um ein Roulette-Spiel handelt, bei dem nur die Hälfte des Einsatzes verloren geht, wenn die Null fällt. Die andere Hälfte bekommt der Spieler bei einfachen Wetten zurück. Dadurch wird der Hausvorteil des Casinos auf etwa 1,35 % reduziert.

4. Nützliches zum Spielen im Online Casinos

Wenn man über Glücksspiel im Internet nachdenkt, fragen sich die meisten Menschen wahrscheinlich zunächst, ob es überhaupt legal ist. In Deutschland ist das Glücksspiel im Internet eigentlich verboten. Aufgrund von europäischen Regelungen können Spieler aus Deutschland aber dennoch in Online Casinos spielen, wenn ein Casino über eine entsprechende Spiellizenz verfügt. Daher kann man in solchen Casinos legal spielen und genießt den Vorteil, dass die Spielauswahl hier größer und rund um die Uhr verfügbar ist. Gespielt werden kann zudem auch mobil über Smartphone oder Tablet. Grundsätzlich gilt zudem, dass Gewinne aus Glücksspiel steuerfrei sind. Nur wenn aus dem Gewinn Zinsen entstehen, ist der Staat mitzubeteiligen.

 

Roulette-Tipps FAQ

Soll ich Roulette lieber online oder offline spielen?

Ob man online oder offline spielt, bleibt jedem Spieler selbst überlassen. Allerdings bringt das Online-Spielen viele Vorteile. Die Spielauswahl ist größer, man ist an keine Öffnungszeiten von Casinos gebunden oder man kann diverse Bonusangebote nutzen.

Welcher Roulette-Trick ist am vielversprechendsten?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Spieler schauen sich am besten verschiedene Strategien an und wählen die, die am besten zum eigenen Spielverhalten passt. Hat man beispielsweise nur eine kleine Bankroll zum Spielen zur Verfügung, sollte man auch darauf ausgerichtete Tipps und Strategien wählen. Strategien können auch erst bei einem kostenlosen Roulette-Spiel getestet werden.

Wie viel Geld sollte ich in das Spielen von Online Roulette investieren?

Die Höhe des verfügbaren Bankroll ist von Spieler zu Spieler unterschiedlich. Wer generell mehr Geld besitzt, kann auch mehr Geld beim Roulette-Spielen ausgeben. Für jeden Spieler gilt: Man sollte niemals mehr Geld verspielen, als tatsächlich zur Verfügung steht.

Wie überblicke ich meine Finanzen am besten?

Am einfachsten ist es, sich ein festes Limit festzulegen, dass man wöchentlich oder monatlich nicht überschreiten darf. In den Online Casinos kann man diese Limits dann auch genau einstellen, sodass man darüber hinaus kein Geld verspielt.

Ich möchte nach keiner Strategie spielen – ist Roulette trotzdem etwas für mich?

Wer langfristig erfolgreich Gewinne erzielen will, der wird über kurz oder lang nicht um eine passende Strategie herumkommen. Allerdings ist das ganz und gar keine Pflicht. Wer nur mal hin und wieder zum Spaß spielt und wenig Geld verspielt, der kommt auch ohne Strategie zurecht.

 

Fazit

Unser Ratgeber hat vielversprechende Tipps und Tricks für Roulette-Spieler parat. Wer sich daran hält, hat sich ein gutes Grundgerüst für ein erfolgreiches Roulette-Spiel aufgebaut, auf das man weiter aufbauen kann. Später können auch auf die Spieler angepasste Roulette-Strategien dazukommen, die langfristig für bessere Gewinne sorgen. Wir empfehlen Roulette online zu spielen, denn hier genießen Spieler die Vorteile eines größeren Spielangebots, attraktiven Bonusangeboten und vielem mehr. Bei uns kannst du auch gleich nach dem passenden Casino-Anbieter für dich suchen.

Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nur noch begrenzt verfügbar! CasinoTest empfiehlt: