Home » Casino Lizenzen » Malta » Einführung

Malta Casino-Lizenz

Rating:Casino Rating 9/10
Lizenznehmer:565
Behörde:Malta Lotteries and Gaming Authority
Beste Casinos:
 
 
Website:http://www.lga.org.mt

Malta

Website

Casinos anzeigen


Malta (malt. Repubblika ta’ Malta)

Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittlelmeer, 81 Kilometer südlich der Küste Siziliens. Mit einer Fläche von rund 316 Quadratkilometern zählt Malta zu den so genannten Zwergstaaten – ein Zwergstaat mit einer Menge Problemen. Für eine ausgeprägte Landwirtschaft ist das Klima und der Boden zu trocken, für die Ansiedlung großer Industrien fehlt es einfach an Platz.

Aufgrund dieser Situation verwundert es nicht, dass die Regierung Maltas andere Wege beschreitet, um die Steuereinnahmen nach oben zu schrauben – im Jahr 2000 begann man von daher Lizenzen für das Online Glücksspiel auszustellen.

Das Gesellschaftsrecht Maltas ist dabei vollständig konform mit dem EU-Recht. Am 1. Mai 2004 wurde Malta Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem deren kleinster Mitgliedsstaat. Die auf Malta angewendeten Rechnungsführungs- und Auditierungsstandards beruhen somit auf internationalen Standards. Von daher ist es auch keine leichte Angelegenheit eine Glücksspiel-Lizenz in Malta zu erhalten.

Lotteries and Gaming Authority Malta

Insgesamt kann man in Malta bei der zuständigen Lotteries and Gaming Authority vier verschiedene Lizenzen beantragen.

• Class 1 – gültig für Casino, Lotterien und Slots

• Class 2 – gültig für Sportwetten

• Class 3 – gültig für P2P, Betting Exchanges, Skins, Turniere und Bingo

• Class 4 – für Software-Hersteller, die Kommissionen aus Spieleinsätzen erhalten

2004 wurde die Auflagen für die einzelnen Lizenzen nochmals verstärkt und in den neuen Remote Gaming Regulations festgehalten.

Hier ist festgelegt, dass ein Bewerber all seine Geschäfte offen legen muss, wenn er sich dem Lizenzierungsvorgang der zuständigen Behörde – der Lotteries and Gaming Authority (LGA) - stellt. So müssen beispielweise Auskünfte über den Hintergrund der Firma erteilt werden, die finanzielle Situation und die Beteiligung an anderen Firmen offen gelegt werden, sowie Details zum geplanten Geschäft und dem System, welches zum Einsatz kommen wird, gemacht werden.

Weitere Anforderungen an die Antragsteller:

• sowohl die Hardware, als auch die Software, mit der das Geschäft betrieben wird müssen sich in Malta befinden

• jegliche Software, die zum Einsatz kommt (beispielweise ein neuer Slot) wird unter Aufsicht der LGA geprüft und erhält erst dann ein RNG Test Certificate

• Die Remote Gaming Regulation schreibt ferner vor, dass Spieler-Gelder separat von den Firmengeldern verwaltet werden müssen. Wie wichtig gerade dieser Punkt ist, sollte jedem nach dem Crash von Full Tilt Poker klar sein. Da die Gelder dort nicht getrennt wurden, warten die Spieler noch heute auf die Auszahlung ihrer Bankroll.

Lotteris and Gaming Authority Malta

Aufgrund der oben genannten Auflagen gilt die Lotteries and Gaming Authority international als eine der angesehensten Lizenzbehörden für Online-Spiele überhaupt – sie genießt einen ausgezeichneten Ruf als strikte und sorgfältige Regulierungsbehörde, und ihre Statuten als Maßstab für andere Regulierungsbehörden.

Ist man als Spieler auf der Suche nach einem sicheren und seriösen Online-Casino, dann sollte man von daher darauf achten, ob das betreffende Casino eventuell im Besitz einer maltesischen Lizenz ist - denn in diesem Falle kann man sicher sein, dass bei diesem Casino alles mit rechten Dingen zugeht.

Eine Liste aller Online-Casinos mit einer maltesischen Lizenz finden Sie hier.